Um Klatsch & Tratsch rund um unseren Verein vorzubeugen, möchte der Vorstand anhand einer kleinen Fotocollage mit dazupassender Kurzbeschreibung hier ganz offen die Karten auf den Tisch legen ...





Club Divestyle wird zum Verband!

Aufgrund einer Statutenänderung ist es nun auch möglich, dass ein Verein als ordentliches Mitglied bei Divestyle aufgenommen wird! Divestyle kommt damit innerhalb Österreichs Verbandstatus zu und ist auf bestem Wege, Österreichs größter Dachverband im Freitauchsport zu werden. Entsprechende Mitgliedschaftsanträge von AIDA-Austria, ASBÖ-Mödling und anderen Vereinen liegen bereits vor und werden so rasch wie möglich bearbeitet.
Bereits 2015 soll sich Divestyle als internationaler Dachverband für alle Freitauchinteressen weltweit durchgesetzt haben, Gespräche mit allen Gremien verlaufen sehr vielversprechend. Wir hoffen, dann auch den geplanten Kauf einer Malediven-Insel möglichst rasch umsetzen zu können, die Umbenennung in “Divestyle-Island” sollte dann nur noch ein formaler Akt sein. Ordentliche Mitglieder von Divestyle haben dann auch die Möglichkeit, die Staatsbürgerschaft von Divestyle-Island anzunehmen.




Das neue Vereinshaus Ort: Korallen-Bucht in Mauritius

Eins Sein mit der Natur

Wunderschöne harmonische Begegnungen mit der faszinierenden Unterwasser- Flora & Fauna sind bei Club Divestyle garantiert. Hier ein Ausschnitt von den Donauauen im 22. Bezirk.




Harmonische Begegnungen mit den Unterwasserbewohnern

Die wunderbarsten Tauchplätze

Für unsere Mitglieder suchen wir die schönsten Tauchplätze zum Entspannen, Fotografieren und Trainieren aus. Geschicklichkeitsübungen wie ,,durch den Reifen tauchen" / ,,Tarieren in Perfektion" sind dabei sehr beliebt.





Dabei gelingen stehts die schönsten Fotos ...



Gerne gebucht werden vor allem günstige Ägypten-Angebote vom renommierten Reisebüro ,,Illona´s Ostblock-Tours" (die Geschäftsführerin ist gebürtige Slowakin und sehr erfahren im Suchen und Finden von TOP Preis/Leistungs-Angeboten). Manchmal kommt es vor, dass das Hotel bei Reiseankunft noch nicht 100% fertig gestellt wurde, was aber die gute Laune nicht schmälert, im Gegenteil: hier sieht man zwei Reiseteilnehmer beim lustigen Animationsspiel (im Reisepreis inkludiert!) ,,Wo ist die Eingangstür".




Das luxuriöse 5 Stern Hotel

Auch Wracktauchen ist dabei sehr beliebt. Hier ein Original-Zusatzbett der Baron Gautsch von 1918.
(Hauptsache die Provision von ,,Illona´s Ostblock-Tours" passt .... äh.... ich meine .... hauptsache die Reiseteilnehmer fühlen sich wohl)




Original Zusatzbett der Baron Gautsch

Wohlfühlfaktor Nr. 1

Die Nachwuchsförderung innerhalb des Vereins liegt uns sehr am Herzen. Hier ein Ausschnitt vom Einzelkurs / Coaching einer Static Session (die sanften und durchaus erfolgreichen Trainingsmethoden von H. Kissling sind weltweit bekannt).




Sanfte (und durchaus erfolgreiche) Trainingsmethoden im Ottakringer Bad

Zahlreiche Fördergelder und Unterstützung

Die zahlreichen Fördergelder werden natürlich ausschließlich für die Förderung des Apnoe-Tauchsports verwendet und nicht für eigene Zwecke missbraucht, wie manche bösen Zungen behaupten. Hier ein kleiner Auszug der Sponsoren und Unterstützer:
Lamborgini, Ferrari, Porsche, Hypo Alpe Adria, NASA, Dubai Oil int. Aktienfond, Royal Yacht GesmbH, AIDA Kreuzfahrten - nicht zu verwechseln mit der AIDA Konditorei!, Superfins, Megafins, Stiftung Grasser, Red Bull, Frisörsalon & Nageldesign Ogris, Susi´s Cafe im 22.Bezirk, Hundefrisör Puppi, etc.




Selbstlose Anschaffung von Club-Equipment

Präsidialsitzungen

Einen Verein zu führen, bedeut vor allem für den Vorstand enormen Kraft- und Zeitaufwand, deshalb werden regelmäßig jede Woche Präsidialsitzungen zum Wohle unserer Mitglieder geführt. Hier ein Beweisfoto von letzter Woche.
Beschreibung des Fotos: links Thomas Steigberger, der die Präsidentin mahnt dass es nichts bringt den Restaurantbesitzer vom All-You-Can Eat Buffet zu verklagen weil zuwenig Essen vorhanden war, mittig die Präsidentin voller Elan bei der Bauchatmung, rechts die Vizepräsidentin beim Erklimmen der höchsten Berggipfel in Tibet (6593m) für das Apnoe Training mit nur 12% Sauerstoff.


Datum: 1.1.2014
Autorin: Henriette Kissling




Das Präsidium / Der Vorstand. v.l.n.r.: Thomas, Hennie, Kerstin - wichtige und unersetzliche Persönlichkeiten!


Druckbare Version


Vielen Dank!
Interview mit Martin Schwanda